Die Wirbelsäule im Yoga

Und dann heißt es wieder: „zieht die WIRBELSÄULE lang aus dem Becken heraus.“ Meine Yogis folgen brav. Und ich kann sehen, wie sich jede einzelne Körpersilhouette aufrichtet und mehr Strahlkraft bekommt. In jeder Yogastunde lasse ich die Teilnehmer ihre Wirbelsäule ausrichten. In der Anfangsmeditation, in Tadasana, der Berghaltung. Und dann noch viele Male mehr, in den einzelnen Haltungen.Die WIRBELSÄULE verkörpert im Yoga das Zentrum des Energieflusses. Prana, die Lebensenergie, steigt vom unteren Ende der Wirbelsäule nach oben, bis zur Krone des Kopfes, und belebt so unser gesamtes Nervensystem. Auf feinstofflicher Ebene beheimatet die Wirbelsäule den zentralen Energiekanal, der im Yoga als „Sushumna“ bezeichnet wird. In ihm befinden sich 7 wesentliche Energiezentren, die Chakren, in denen die Energie zirkuliert und sich stärker manifestiert.Wenn wir die WIRBELSÄULE lang aus dem Becken nach oben ziehen, gewinnen die einzelnen Wirbelkörper wieder Raum und Geschmeidigkeit. Auch Drehungen, Vorbeugen und Rückbeugen sorgen dafür, dass die Wirbelsäule ihre Elastizität zurück gewinnt. Die Energie kann leichter fließen, nach oben aufsteigen, und den Körper beleben. Müdigkeit und Schlappheit vergehen, wir fühlen uns frischer und wacher, „energetisierter“. Gebeugtes Sitzen und krummes Gehen über den Tag lassen den Energiefluss ins Stocken geraten, verdichten ihn an vielen Stellen und verhindern so ein freies Aufsteigen. Eine gute – nach oben ziehende, sowie nach vorne und nach hinten öffnende – Ausrichtung der Wirbelsäule ist deswegen so wichtig.Vanda Scarvelli, eine italienische Yoga-Pionierin, schrieb über die Wirbelsäule „The function of the spine is to  ELONGATE,  and in this elongation its elasticity and youth are regained. It is a bringing back of life to those parts of the body that have been neglected for so long and have lost their suppleness.”Also spürt für einen Moment in eure Wirbelsäule, zieht die WIRBELSÄULE lang, gebt ihnen Platz. Kommt aus der Beugung heraus und öffnet die Brust und das Herz leicht. Und dann atmet einige Male tief entlang der gesamten Wirbelsäule ein. Vom Steißbein bis zur Krone des Kopfes. Euer Energielevel wird es lieben.
Stay close to yourself, Katharina

Folge mir bei Instagram

Meine Partner

Sportmedizinischer Mediapartner: Sportärztezeitung
Sportmedizinischer Mediapartner: the sport group
Botschafter & Partner von Blackroll®
Strobel & Walter Ambassador
Botschafter & Partner von TMX-Trigger
Partner im Bereich Yoga- & Fitness Activewear & -equipment
Physiotherapeutischer Partner in Darmstadt
Physiotherapeutische Partner in Frankfurt (Neu-Isenburg)
Partner für Fußballathletik
Lifestyle BeeAthletica®